... in der Sprachentwicklung verzögert sind.

Dazu zählen…

  • …Probleme mit der Lautbildung - Kinder sprechen Wörter falsch oder undeutlich.
    • „Butte“ statt „Puppe“
    • „dei“ statt „drei“
    • „Fos“ statt „Frosch“
    • fehlerhafte s-Laut-Bildung (Lispeln)

  • …Probleme mit der Satzbildung - Kinder können Sätze nicht richtig bilden.
    • „Er lest.“ anstatt „Er liest.“
    • „Mama Kuchen backen.“ anstatt „Mama backt Kuchen.“
    • „Das Junge fangt mir.“ anstatt „Der Junge fängt mich.“
    • „Die Katze liegt auf das Bett, wegen sie ist müde.“ Anstatt „Die Katze liegt auf dem Bett, weil sie müde ist.“

  • …Probleme mit dem Redefluss - Kinder stottern, sprechen kaum, verweigern die Sprache (Mutismus) oder sprechen überhastet (Poltern).

  • …ein geringer Wortschatz - Kinder kennen Begriffe nicht und können sie nicht benennen. Deshalb verstehen sie oft nicht, was gesagt wird.

  • …Probleme beim Zuhören – Kinder können nur kurz zuhören und/ oder sich Reime oder Lieder nur sehr schwer merken.